Nutzungsbeispiel

Kassensysteme Einzelhandel

Retail-Branche | gepflegte Kassenumgebung

Praxis-Anforderung von Filial-Unternehmen an technische Ausstattung

Discounter und Ketten prägen weite Teile des Einzelhandels, sei es als Unternehmen, die ihre Filialen selbst betreiben oder Franchise-Konzepte nutzen. Den Hintergrund dieser Handelsnetze machen neben der höheren Einkaufsmacht oft auch Rationalisierungseffekte durch eine gewisse Standardisierung von Infrastrukturen aus. In Filialbetrieben im Einzelhandel spielen hier die Kassensysteme eine besondere Rolle.

Filial-Unternehmen gehen meist dazu über, die verschiedenen Komponenten, die für eine Erfassung der verkauften Ware erforderlich sind, selbst zu spezifizieren, auszuschreiben und zu beschaffen. Ob es sich um die Erfassung von Barcodes, RFID-Signalen oder eines Gewichts handelt: Im Einzelhandel muss der Input vor Willkür geschützt und konsistent in die eigentlichen Kassensysteme übertragen werden. Dieses hält wiederum den Austausch mit der Warenwirtschaft vor Ort zentral, löst elektronische Zahlungsvorgänge aus und registriert Barzahlungen.

Für die Integration dieser heterogenen Gerätelandschaften stehen die Hersteller der Komponenten selten selbst zur Verfügung. Wie zur Beschaffung sucht sich ein Retailer regionsbezogen oder überregional einen oder mehrere Dienstleister für Staging, Rollout, Warehousing, Logistik oder Vor-Ort-Services.

LogTIS-Lösungen für Technik-Betreuung von Filial-Unternehmen

Ob Retailer mit Mode oder Sportartikeln oder für Lebensmittel-Ketten – LogTIS bietet der Branche seit vielen Jahren zuverlässige, maßgeschneiderte Dienstleistungskonzepte. Hierzu gehört das Staging von kunden-definierten Hard- und Software-Kombinationen, im Einzelhandel vorwiegend im Bereich der Kassensysteme mit ihren vernetzten Peripherie-Geräten.

Für Kassensysteme im Einzelhandel kann nach dem technischen Staging bei LogTIS und vor der Auslieferung an den Filialisten noch eine vorgeschriebene Konfirmitätsbewertung durchgeführt werden. Der Waagen-Hersteller prüft im Auftrag des Eichamtes, unter anderem mit Hilfe von Probegewichten, die durchgängige Verarbeitung von Gewichts-Werten zur Verrechnung in der Kasse und gibt sie für den kommerziellen Dauerbetrieb frei. LogTIS betreut die Filial-Netzwerke von Marken aus dem Lebensmittel-Einzelhandel seit vielen Jahren zuverlässig.

Auf Wunsch betreibt LogTIS beispielsweise Kopien von zentralen Konfigurations-Servern des Auftraggebers. Das bedeutet, dass nicht nur die System- und Peripherie-Geräte einer Filiallösung aufgebaut und in ihrem Zusammenspiel getestet werden, sondern dass auch die Verbindung mit dem späteren zentralen Produktiv-Server aufgebaut und simuliert wird.

LogTIS kann Retail-Unternehmen als General-Dienstleister große Vorteile bieten.

  • Hohe technologisch übergreifende Kompetenz
  • Kernkompetenz im technischen Backoffice für Kassensysteme im Einzelhandel
  • 20 Jahre Gesamterfahrung, davon über 10 Jahre im Bereich überregionaler Retail-Unternehmen